30 Juli 2014

Stadt. Land. Liebe. - Juli

1 Comment | And your Opinion?
Hallo ihr Lieben,

der Juli ist ja schon so gut wie vorbei und deshalb kommt heute mein Beitrag zum Stadt. Land. Liebe. - Projekt von der lieben Ariane. Im Juli gibt es wieder 5 tolle neue Aufgaben, von denen ich drei noch vor meinem Urlaub umsetzen konnte :)


Genieße den Sommer! (Und mach Fotos oder erzähl uns davon, wenn du Lust hast)
Der Sommer ist für mich zwar nicht die schönste Jahreszeit, aber dafür die Kreativste :) Im Sommer bekomme ich immer große Lust jeden Tag ein anderes DIY umzusetzen, Fotos zu machen oder einfach mal faul im Garten zu liegen und ein Buch zu lesen. Im Sommer bin ich immer besonders gerne und lange draußen und würde am liebsten jeden Tag abends mit den Liebsten draußen sitzen und ausgiebig quatschen. Im Sommer bin ich auch immer besonders abenteuerlustig - jeden Tag etwas anderes unternehmen, jeden Tag etwas neues sehen und jeden noch so kleinen Moment in Bildern festhalten. Der Sommer ist die Jahreszeit wo mal alle Menschen vor die Tür gehen. Da ist die ganze Stadt auf den Beinen bis spät in die Puppen. Ich habe das Gefühl, das es den meisten Menschen im Sommer viel viel besser geht und sie dann auch viel glücklicher sind als sonst. Im Sommer gibt es viele Hochzeiten und in meiner Familie die meisten Geburtstage, auch ich habe im Juli Geburtstag :) 



Wenn die Sonne endlich wieder scheint, mach Fotos von Lichtstimmungen. Fang besonders schöne Sonnenuntergänge ein oder das Spiel aus Licht und Schatten...

Niemals scheint die Sonne schöner als im Sommer, deshalb finde ich diese Aufgabe ganz besonders schön :)

Den Sonnenschein durchs Blätterdach zu genießen finde ich einfach wunderbar. Außerdem sieht es auf Fotos auch immer sehr sehr schön aus, ein bisschen, als würden die Sonnenstrahlen glitzern.

Seid dem vor ein paar Wochen unser Kirchturm restauriert worden ist, steht dieses wunderschöne 2 Meter große Ziffernblatt in unserem Garten. Ich fand die Stimmung auf dem Bild so wundervoll, weil das Ziffernblatt nicht nur von der Sonne sondern auch von den umliegende Pflanzen umrahmt wird :)

Ein kleiner Schnappschuss in den Himmel und dieses wundervolle Bild konnte eingefangen werden - sieht es nicht toll aus, wie die Sonnenstrahlen lila und pink erscheinen ?!

Spinnennetze glitzern immer so wundervoll wenn die Sonne darauf scheint, findet ihr nicht ?! :)


Was ist der schönste Ort in deiner Umgebung, um den Sommer zu verbringen? (Oder als Alternative: Wo lässt es sich am besten der Sommerhitze entfliehen?)
Diese Frage kann ich schnell und einfach beantworten - In meinem Garten ! Tagsüber bietet er wundervolle Plätze sowohl in der Sonne als auch im Schatten & abends kann man gemütlich auf der Terrasse sitzen und die Zeit mit den Liebsten verbringen :)



Ich hoffe ihr genießt alle den Sommer :)
›› Read more ‹‹

28 Juli 2014

Change is never easy - da bin ich wieder !

1 Comment | And your Opinion?
Hallo ihr Lieben,

ich bin seid gestern wieder zurück aus meinem wohl verdienten und wunderschönen Urlaub in Schottland :) Wie schon mal ganz kurz angekündigt hatte wollte ich mir im Urlaub über einige Dinge Gedanken machen, und bin deshalb mit wirklich vielen Neuigkeiten zurück, die ich euch heute einmal vorstellen möchte :) Zum Urlaub selber folgen natürlich auch noch viele viele Foto - und Travel - Guide - Beiträge, aber dafür muss ich erst einmal die knapp über 2000 Fotos sortieren, das kann noch einige Tage oder Wochen  dauern, deshalb folgen nun erstmal die Neuigkeiten ...

Veränderungen sind gut um voran zu kommen, um etwas zu ändern und vielleicht sogar etwas zu Bewegen. Bei meiner Entschleunigung und den Gedanken die immer wieder in meinem Kopf kreisten, ging es um viele persönliche Dinge wie Zukunftsängste, aber auch, und das ist hier heute das Wichtige, um meinen Blog und was ich davon eigentlich erwarte - was will ich erreichen ? Zu dieser Frage und einigen mehr machte ich mir in meinem Urlaub Gedanken, mehr als einmal, oft unkontrolliert und durcheinander, aber letztendlich bin ich natürlich zu einem Ergebnis gekommen :)

Wie ich euch in meinem letzten Beitrag vor dem Urlaub schon mitgeteilt habe, wird Free like a Bird in den nächsten Tagen und vielleicht 2-3 Wochen zu Wordpress umziehen ! Die Vorbereitungen sind soweit getroffen. Während ihr diesen Beitrag lest, befindet sich mein PC wahrscheinlich schon beim Onkel Doktor, denn er wird mit einem neuen Windows bestückt und bekommt etwas mehr PS :D danach kann es dann los gehen :)

Bestimmt fragt ihr euch, was dies nun für meinen Blogger - Blog bedeutet, nun, während ich mich in den nächsten Tagen mit Wordpress rumschlage, geht es hier erst mal wie gewohnt weiter :) Ein paar Beiträge habe ich noch im Petto. Mit meiner Schottland - Reihe wird es jedoch erst auf dem Wordpress - Blog los gehen & auch die Veränderungen sowie ein kleiner Beitrag dazu, wird dann erst folgen wenn es soweit ist :) Zu viel möchte ich euch noch nicht verraten, vielleicht dauert der Umzug auch so lange, dass ihr es bis dahin sowieso wieder alles vergessen hättet :D


Bis dahin wünsche ich euch erst mal eine schönen Wochenstart, ich bin froh wieder da zu sein :)

›› Read more ‹‹

25 Juli 2014

Fashion Trends 2014 : aus Alt mach Neu !

2 Comments | And your Opinion?
Hallo ihr Lieben!

Ich bin Linn, 19 Jahre alt und komme aus der wunderbaren Stadt Köln. Seit kurzer Zeit habe ich meinen eigenen Blog familyaffair und schreibe dort viel über Mode und Inspirationen. Ich freue mich wahnsinnig euch heute als Gastbloggerin, meinen Artikel vorstellen zu können. Denn...

der Sommer ist allgegenwärtig. Die Sonne lacht, die Straßen sind Abends voller Menschen die grillen und Spaß haben und alle kramen ihre Sommersachen aus der hintersten Kiste im Keller! Und hier wären wir schon beim eigentlichen Thema. Welche Trends gibt es diesen Sommer und wie kann ich meine „alten“ Sommersachen so in Szene setzen, dass ich auch diesen Sommer modisch unterwegs bin? Denn keiner möchte komplett neue Sommersachen kaufen und der Umwelt würden wir damit auch keinen Gefallen tun! Ich zeige euch mit welchen Outfits ihr diesen Sommer ganz vorne dabei seid und wie ihr bereits vorhandene Kleidungsstücke modisch in Szene setzen könnt und manche durch einfache DIY verändern könnt. Legen wir los!

1. WEIß TRIFFT CROP-TOP
Bei diesem Trend war ich zunächst sehr skeptisch.  Allein aus dem Grund, dass ich dachte das dieser „ganz-in-weiß-Look“ schnell nach Zahnarzthelferin aussehen kann. Jedoch bin ich jetzt ganz anderer Meinung! Man fühlt sich einfach unglaublich, wenn man an einem sonnigen Tag in komplett weiß auf die Straße geht. Sommerlich, positiv und happy! Probiert es aus und ihr werdet überrascht sein. Ebenso ein Trend dem ich noch immer skeptisch gegenüber stehe, ist das crop-top. Es gibt wenige Frauen, die den Mut haben bauchfrei herumzulaufen. Ich gehöre auch zu diesen Menschen, denen der Mut fehlt. Aber auch für „uns“ gibt es eine schöne Alternative! Eine high waist Hose (die den Bauchnabel überdeckt) und dazu ein crop-top kombiniert und man sieht nur noch einen kleinen Schlitz des Bauches! Eine tolle Kombination, die mir so auch gut gefällt. Unten findet ihre eine kurze Anleitung, wie ihr aus einem gewöhnlichen Top, ein crop-top zaubern könnt. Viel Spaß beim selber machen!



2. SÜßER COUNTRY STAR TRIFFT ROCKSTAR
Von diesem Trend bin ich absolut begeistert! Und er geht auch ganz einfach! Jeder von euch hat wahrscheinlich eine coole Lederjacke in seinem Kleiderschrank. Ich würde zudem behaupten, dass auch jeder von euch ein süßes Kleid besitzt. Und das ist auch schon das Geheimnis dieses tollen Looks. Ihr werdet erstaunt sein, wie toll diese Kombination aussieht. Mit derben Boots dazu könnt ihr nichts falsch machen. Wem dies dann wieder zu rockig wird, kann einfach einen schönen Blumenkranz dazu kombinieren. Denn Blumenkränze, egal ob echt oder nicht, haben die Herzen vieler modebewussten Menschen im Sturm erobert! Was sagt ihr zu diesem Look?



3. HIP HOP TRIFFT LATZHOSE
Ein Comeback, welches ich wie verrückt zelebriere! Damals noch auf dem Schulhof ausgelacht für die peinliche Latzhose die Mama dir morgens übergezogen hat (weil sie ja so „praktisch“ ist), bist du heute der absolute Trendsetter auf jedem Schulhof, ha! Da ich mittlerweile aus meiner Latzhose herausgewachsen bin, trage ich unten auf dem Bild, eine coole Alternative: einfach eine zerrissene Jeans mit Boots und einfachen Top kombinieren und dann das alte Karohemd deines Papas/Freunds um die Hüfte binden und schon lebt der Hip Hop wieder! Die zerrissene Jeans kannst du ebenfalls Selbermachen (siehe DIY unten). Ein Outfit was du gut im Alltag tragen kannst und welches super lässig aussieht. Was sagt ihr zu dem Comeback der Latzhose?



4. SETZE EIN STATEMENT
Der nächste Trend gehört zu den Trends, die man am lässigsten im Alltag tragen kann. Wenn du bereits ein bedrucktes t-shirt hast, kannst du dies einfach verwenden, aber solch ein cooles Statement t-shirt ist auch schnell selbstgemacht. Benutze einfach ein altes unbedrucktes t-shirt von dir und schreibe einen coolen Spruch darauf, oder zeig allen, welche Band du am liebsten hörst- sprich: setze ein Statement. Dazu kannst du eine kaputte Jeans kombinieren, einen tollen Hut und/oder eine stylische Kette und schon versetzt du deinem Outfit den letzten Schliff! Wer sein t-shirt nicht gleich mit einem Stift beschriften will, kann die untere Alternative ausprobieren!



5. MAXI WIRD FAME
Ein Trend der uns schon letztes Jahr beglücken durfte, ist das Maxikleid! Ein tolles Maxikleid ist für jeden Typ von Figur eine tolle Sache! Man muss nicht viel Haut bzw. Bein zeigen, sieht jedoch trotzdem super sommerlich aus. Ein schönes Maxikleid übergeworfen, dazu eine Tasche die einen Farbakzent setzt (wie hier eine tolle gelbe Tasche= Gelb ist die Trendfarbe für diesen Sommer) und schon hast du ein tolles Outfit. Mein persönlicher Lieblingstrend für diesen Sommer sind die angesagten „Cut out boots“. Ein Schuh der nicht weiß ob er eine Sandale ist oder doch ein typischer Boot! Luftige Füße hat man auf jeden Fall. Ebenso sind „verspiegelte Sonnenbrillen“ ein must-have. In jeglichen Farben sind diese zu erwerben und lassen ein graues Outfit, modisch und stylisch wirken.



Ich hoffe ich konnte euch für ein paar Modetrends begeistern und ihr hattet Spaß beim durchlesen! Für jedes Feedback bin ich dankbar :)

Einen tollen Tag euch noch,
eure Linn
›› Read more ‹‹

23 Juli 2014

Ein Utensilio aus einer Kühlschranktür

2 Comments | And your Opinion?
Heute darf ich die liebe Christiane von bikelovin bei mir begrüßen und bin total glücklich darüber, denn ich dürfte mir einen ihrer tollen Upcycling - Beiträge mopsen. Aus altem Fahrradschrott und einer Kühlschranktür zauberte sie ein wunderbares Utensilio, wie sie das angestellt hat, erzählt sie euch jetzt mal selbst ...


Bei mir stand noch eine alte Kühlschranktür rum, die als Erinnerungsstück an meine 70er-Jahre-Küche übrig geblieben war, als Schranktüren und Schubladen auseinander fielen und der dazugehörige Kühlschrank... - naja, Geschichte. Die Tür jedenfalls wollte ich zu einer Magnetwand umfunktionieren und bisher war das nix geworden. Aber jetzt! Und es entstand nicht nur eine Magnetwand, sondern ein ziemlich praktisches Aufbewahrungsteil für meinen Werkelplatz.

An dem Teil hab ich einiges untergebracht, was ich in den letzten Wochen vor dem Müll gerettet hatte - Fahrradschrott sei Dank! Denn alte Schläuche und verbogene Speichen nehmen hier tragende Rollen ein - die kultige Platte sollte ja auf keinen Fall gebohrt oder mit Kleber verschmiert werden. Stattdessen hab ich zwei Fahrradschläuche um die Platte gespannt, hinten verschraubt und Speichenhaken zurechtgebogen. Noch ein paar rumliegende S-Haken dazu und ein paar Paketbandreste - fertig war das Fahrradschlauch-Aufhäng-System.


Beim Styling kam alles zum Einsatz, was grad verfügbar war und mir irgendwie passend erschien: die Blechdosen tragen nun gesmokte Stoffreste und geherzten Fahrradschlauch... die Tetrapak-Ablage kommt ebenfalls in schwarz daher - mit Ventil zum Was-dran-aufhängen...


Die Trinkpäckchen zeigen sich in Kaffeeverpackung und Schlauchverkleidung und tragen auf der Rückseite Magneten. So kann ich die Mini-Stifteboxen und auch die Hustenbonbon-Büroklammer-Dose abnehmen und nach Gebrauch wieder anpinnen. - Superpraktisch!


Mein Tribut an die Siebziger: das Supertramp-Cover. Dieser von Müll und Dreck umgebene Urlaubstyp schien mir einfach wie geschaffen für mein Upcycling-Projekt.


PET-Flaschen gibt´s auch noch, zwei mit häkelverzierten Hosenbeinteilen und eine mit Schnippelschlauchverkleidung...



...und eine Pin-Fläche, die noch ausbaufähig ist - Echse, Holzgesicht und Fahrradklingel kriegen sicher bald Verstärkung.  In der Klingel steckt übrigens von unten ein abgebrochener Eisstiel mit angeklebtem Magneten - manchmal fühle ich mich beim Basteln ein bisschen wie MacGyver... ;) Und über allem wacht ein angemackelter aber dennoch irgendwie sympathischer Pinguin, der auf die Wandmontage meines Kühlschranktür-Upcyclings mindestens genauso ungeduldig wartet wie ich. 


Nachmachen könnt ihr so ein Teil natürlich nicht nur mit einer Kühlschranktür, sondern mit jeder beliebigen Schranktür, Schublade, Palette - was immer euch einfällt oder auf dem nächsten Sperrmüllhaufen liegt. Ausstattung und Styling sind ebenfalls variabel, logisch. Guckt einfach, was da ist. Verbastelt, was euch gefällt. Dann wird´s euer Ding. Viel Spaß!


Bis bald!
diefahrradfrau


›› Read more ‹‹

22 Juli 2014

Stoff und Perlen | Gastbeitrag auf heldenwetter

2 Comments | And your Opinion?
Hallo ihr Lieben,

schaut doch heute mal bei der lieben Ariane von heldenwetter vorbei - ich habe für sie einen Gastbeitrag verfasst & würde mich wahnsinnig freuen wenn ihr mal zu ihr rüber hüpft :)

›› Read more ‹‹